Kitzbüheler Radmarathon, So-10 JUL 2022

Christian in Kitzbühel erfolgreich!


| Kitzbühel (AUT), am 23. Juli 2022, von Brunni |
Christian Kumpfe konnte für RTG am Sonntag von Kelheim den superschweren Kitzbüheler Radmarathon in Tirol erfolgreich beenden. Auf 216 Kilometer waren 4600 Höhenmeter zu überwinden. 


Kitzbühel

Der KRM – Kitzbüheler Radmarathon wurde 2022 erst das zweite Mal ausgetragen. Start ist im berühmten Schiort Kitzbühel. Weltberühmt für die Schi-Weltcup Abfahrt auf der Streif und den Weltcup Slalom am Ganslernhang. Das Ziel war am Kitzbüheler Horn auf 1650m Seehöhe. Der gefürchtete Schlussanstieg hat auf 8 Kilomter eine Durchschnittssteigung von 12% (maximale Steigung 24%). Das Horn war in den letzten Jahren vielfach Etappenziel der Österreich-Radrundfahrt der Profis mit bekannten Siegern wie Tour de France Sieger Cadel Evans (AUS), Georg Totschnig (AUT) oder Hans Peter Obwaller (AUT). Alljährlich führt im Juli das Kitzbüheler Horn Radrennen für Amateure zum Alpenhaus.

Leider war auch diesees Jahr beim “Kitzbüheler” das Wetter nicht sehr gut (2021: Dauerregen). Über die ersten 3 Rennstunden gab es auch 2022 Regen und Kälte. Sommerliche Temperaturen wurden vermisst. Christian war als alleiniger Vertreter von RTG in Kitzbühel, konnte aber einige Kilometer mit Thomas Heller von Radsport Kipfenberg absolvieren. Christian konnte diese sehr schwierigen Bedingungen sehr gut meistern und kletterte zum Schluss ins Ziel zum Alpenhaus. Die letzten 2km auf 2000m Seehöhe zur Gipfelspitze blieben den Teilnehmern zum Glück erspart. Dabei fuhr Chrstian das “Horn” das erste Mal!
Am Ende gab es bekannten Sieger: es gewann ex-Profi Johnny Hoogerland (“Stacheldraht-Johnny) aus den Niederlanden.

Man muss sich die Schwierigkeit dieses Radmarathons mal vorstellen: Nach über 200 Kilometern mit 4000 Höhenmetern in den Beinen ist der steilste Radberg Österrreichs zu erklimmen: das Kitzbüheler Horn mit Steigungswerten im zweistelligen Bereich. Man kann dafür rund eine Stunde Fahrzeit annehmen und hoffen, dass man nicht schieben muss.


Links

Veranstalter: https://www.kitzbueheler-radmarathon.at/
Ergebnisse: https://events.racetime.pro/de/event/388/results


Vorschau

2023 werden der Kitzbüheler und der Ötztaler Radmarathon ihre Termine tauschen, dh der Ötztaler ist dann im Juli und der Kitzbüheler im August. Hoffentlich haben dann beide gutes Wetter. Zu den schwersten Radmarathons im Alpenraum zählen die beiden auf alle Fälle.

 

Herzliche Gratulation an Christian für diese Leistung!

 

Text: RTG
Fotos: Veranstalter, sportograf.com
RTG@gmx.tm