Landshuter Straßenpreis, Sa-30 APR 2022

Johannes sprintet auf Platz 5!

| Oberwaltenkofen bei Ergolding, am 02 MAI 2022, von Brunni |
Bereits zum fünften Mal in Folge nahm eine Gruppe Gaimersheimer Radsportler am Landshuter Straßenpreis teil. Das Jedermann-Rennen stand wie gewohnt im Zeichen der Inklusion, d.h. vorrangig für gehörlose bzw. Paracycler konzipiert dürfen auch Jedermänner in einer Elite und Seniorenwertung ihr Glück versuchen.

Unser Team

Für RTG waren Alexander Geith, Johannes Stahr in der Elite-Klasse, sowie Thomas Gabler, Hans Hofmann und Thomas Brunnegger in der Klasse Senioren2/3/4 am Start. Wir waren in der Vergangenheit bei diesem Rennen mit einigen Stockerlplätzen sehr erfolgreich und so hofften wir auch diesmal wieder vorne dabei zu sein. Grund wieder zu kommen war auch der Umstand, dass das Rennen veranstaltet vom Gehörlosen Sportverein Landshut unter Leitung von Gottfried Paulus immer hervorragend organisiert und auf einem sportlich hohen Level war. 2020 und 2021 war das Rennen aufgrund Corona nicht ausgetragen worden.

Das Rennen

In beiden Rennen waren 7 Runden a 8,5km, in Summe 59,5km zu bewältigen. Die Elite startete um 14:00h, die Senioren 1 Minute später. Der wellige Kurs mit einer ansteigenden Zielgeraden, zwei Abfahrten und einigen Wellen auf durchweg breiten und guten Straßen ist sehr gut zu fahren. Alex und Johannes waren im sehr schnellen Rennen der Elite (Sieger Schnitt 43,1km/h) immer an der Spitze des Feldes, haben aber leider eine Dreier-Gruppe die schlussendlich den Sieg unter sich ausmachte verpasst. Johannes war Zweiter im Sprint des Hauptfeldes und konnte somit den hervorragenden fünften Platz belegen. Alex belegte Platz 15.
Auch im stark besetzten Senioren-Rennen waren wir sehr aktiv. Da sich aber keiner entscheidend vom immer kleiner werdenden Hauptfeld absetzen konnte, wurde schlussendlich um den Sieg gesprintet in dem wir leider leer ausgingen. Tom belegte Platz 11, Hans Platz 12 und Brunni Platz 16.
Beide Rennen waren zwar “nur” als Jedermann-Rennen ausgeschrieben, gefahren wurde aber wie in einem “echten” Lizenzrennen. Zudem kommt, dass 60km für Senioren eine ordentliche Distanz (Fahrzeit 1,5 Stunden) darstellen, wenn man bedankt, dass Senioren-Lizenzrennen oft nur über 45km ausgeschrieben sind (Allgäu, Burggen).

 Links

Ausschreibung https://meldungen.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&ID_Veranstaltung=36214&mode=ascr_detail
Vertanstalter www.radsport-in-niederbayern.de
Ergebnisse https://www.turbo-sport.eu/landshuter-strassenpreis

Conclusion

Dass wir nix gerissen haben, hatte auch was Gutes: Ohne Teilnahme an der Siegerehrung konnten wir direkt die Heimreise nach Gaimersheim antreten und unsere Teamkollegen beim Ingolstädter Halbmarathon anfeuern.


Text: RTG

Fotos: RTG
RTG@gmx.tm