Duathlon Day in Hilpoltstein: Run – Bike – Run

„Ihr seid ja heute sozusagen die Gutwetter-Sportler“, so der Moderation beim Briefing des Hauptlaufes des Duathlon Day in Hilpoltstein am vergangenen Sonntag (24. April). Den ganzen Vormittag hatte es geregnet und pünktlich zum Start der Gaimersheimer Triathleten Thomas Knodt, Olaf Borsutzky, Katja Höme und Biggy Böhm meinte es der Wettergott gut. Auch Tina Sendel, die seit dieser Saison beim Damenteam im Ligabetrieb dabei ist, ist für ihren Heimatverein MaliCrew e.V. beim Duathlon gestartet.

Biggy und Katja am Start

13:45 Uhr fiel der „Startschuss“ für das überschaubare Damenfeld (27 Athletinnen) und eine viertel Stunde später ging es für die Herren los: 8,5km laufen, knapp 31km radeln und 3,5km laufen. Die ersten 8,5km führten die Sportler auf leicht hügeligen Wegen entlang einer idyllischen Laufstrecke, bevor es für knapp 31km auf das Fahrrad ging. Der Regen hatte sich zwar verzogen, aber gegen den Wind mussten sich die Athleten auf ihren Rädern dennoch den Weg entlang der kurvigen und noch nassen Straße zurück in die Wechselzone erkämpfen. Nichtsdestotrotz hat unsere Katja die schnellste Radzeit der Damen abgeliefert! Wieder zurück in der Wechselzone wurden nochmal die Rad- gegen die Laufschuhe getauscht, um die letzten 3km zu absolvieren.

Biggy auf der Laufstrecke

Und immer mit motivierenden („Das sieht doch noch locker aus!“) Worten und Kamera an der Strecke parat, war unser RTG-eigener Cheerleader: Alex Geith. Danke fürs Anfeuern, Alex!

Alles im Allem war es dennoch für alle ein gutes Rennen mit – teilweise echt viel – Lerneffekt für die anstehende Saison. Für Thomas war es ein gelungener Einstieg und ein perfektes Rennen, um sein neues Material (Helm, Ernährung und Zeitfahrposition) zu testen, um gewappnet für sein großes Highlight 2022 zu sein: Die Challenge Roth.

Thomas auf den letzten Kilometern

 

Geschichten aus dem ganz normalen Wettkampfwahnsinn:

Bei Olaf´s Helm wurde beim Bike Check-In ein Riss entdeckt, weshalb er mit einem geliehenen fancy Kinderhelm gestartet ist. Biggy legte wohl den langsamsten Wechsel des Tages hin, nachdem sie beim zweiten Wechsel erstmal den Doppelknoten ihrer Laufschuhe aufbekommen musste. Katja überholte nicht nur mit Leichtigkeit einige Männer auf ihren Zeitfahrrädern (mit Scheibe), sondern sammelte wahrscheinlich damit gleichzeitig das ein oder andere männliche Ego mit ein. Und Thomas hat 36:23 min durch die Gegend laufen dürfen, bevor er endlich aufs Rad durfte.

Olaf mit seinem neuen fancy Kinderhelm
Tina auf der Zielgeraden
Unsere Radfahrikone Katja

 

Ergebnisse:

Damen:

Katja Höme wurde 6. und Biggy Böhm 8. ihrer Altersklasse.

Herren:

Thomas Knodt belegte den 8. Platz seiner Altersklasse und Olaf Borsutzky hatte auch sehr gute Splitzeiten (1. Lauf 34:27 min und Rad 50:50 min) stieg dann allerdings aufgrund von muskulären Beschwerden nach dem Radfahren aus.

 

#swimbikerun Saison 2022 wir kommen!