Arber Radmarathon, So-25 JUL 2021

RTG war beim Arber !

 

 Regensburg, am 29 JUL 2021, von Brunni //
Traditionell findet Ende Juli der sehr beliebte Arber-Radmarathon mit Start und Ziel in Regensburg statt. Nachdem 2020 die Veranstaltung aufgrund der Corona-Situaton abgesagt wurde, konnte das Event am letzten Sonntag wie geplant Dank umfassender Sicherheitsmassnahmen und aktuell “guter Zahlen” durchgeführt werden.

Natürlich war Radsport Gaimersheim – RTG auch dieses Jahr wieder dabei, da es aber zeitgleich die RTG Zweitagesfahrt nach Wasserburg gab, waren wir mit “nur” 4 Mann am Dultplatz am Start: Tobias Koop, Florian Weihard, Thomas Gabler, Thomas Brunnegger. Auch unsere Radsportfreunde von Radsport Kipfenberg – RSK waren mit Maria, Thomas, Max und Flo dabei.


Das Event

Vier Rennrad-Strecken wurden angeboten:
A – Grosse Arberrunde: 250km, 3750HM
B – Kleine Arberrunde:  170km, 2400HM
C – Bayerwaldrunde: 125km, 1400HM
D – Panormarunde: 100km, 900HM

Tom und Brunni sind bereits um 06:00h morgens auf die “Lange” gestartet. Im Starterfeld waren die schnellen Jungs von Ratisbona Regensburg mit Peter Schoberer aus Kipfenberg. Auch am Start Leon Echtermann (2x Sieger bei den Donnertagsrennen in München). Dementsprechend hoch war das Tempo von Anfang. Wir konnten einige Zeit die Spitzengruppe halten, mussten aber dann unser eigenes Tempo fahren. In einer guten 8-Mann Gruppe ging es Richtung Arber. Bei der zweiten Verpflegung haben wir uns dann getrennt. Brunni hat danach gemeinsam mit Max Pfaller von RSK und einer neuen Gruppe den langen Weg zurück nach Regensburg absolviert, auf dem über rund 2 Stunden Regen und teilweise Kälte in den Abfahrten uns das Leben erschwert haben. Nach der letzten Verpflegung war es wieder trocken und mit Highspeed ging es nach Regensburg, wo im Ziel viele müde, aber frohe Radsportler den Sonntag nachmittag bei Sonnenschein genießen konnten.

 

Stimmen nach dem Event

Tobi
“Ich bin die Strecke B über 170km Runde mit einem Kumpel gefahren. Wir waren 6h30min unterwegs. Davon haben wir aber 45min durch eine defekte elektrische Schaltung bei km 80 verloren am Rad meines Mitfahrers. Auch der Service Wagen Stadler konnte nicht weiterhelfen. So haben wir einen Gang gewählt, den wir bei den letzten möglichen Schaltvorgängen noch einstellen konnten, mit dem man im Flachen und bei den Anstiegen fahren konnte. Wobei er für die Anstiege eigtl. zu dick war und auf der Geraden kaum Vortrieb brachte. Da ich meinem Kumpel dann unterstützte wollte, bin ich mit seinem defekten Rad weitergefahren und musste alle weiteren Anstiege im Stehen fahren. Auf den flachen Abschnitten hatte ich dann ein Hochfrequenz Training :-). Alles in Allem war’s ein top organisiertes und schönes Radevent und wir sind trotz der Panne im Ziel angekommen wo ich mir dann eine Schneider Weisse gegönnt habe.”

Flo
Flo ist Strecke C mit seinem Dad gefahren. Die beiden hatten richtig Spass.

Thomas
Tom war schon mehrfach am Arber am Start und wollte sich mit der langen Runde über 250km auf den Ötztaler Radmarathon Ende August vorbereiten. Auf meine Frage: “Fahren die immer so schnell los ?” hat er nur gesagt: “Nein, so schnell war’s noch nie, normal komme ich mit einer großen Gruppe zum Arber”.

Brunni
Für mich war es der erste Arber. Zum Glück hab ich es endlich zum Start nach Regensburg geschafft. Kann nur sagen, dass alles was mir vor dem Event erzählt wurde absolut stimmt. Auch wenn keine Zeit gemessen wird und es am Ende keine Ergebnissliste gibt, wird gefahren wie in einem Rennen.

Das Beste dieses Sonntags war für mich natürlich die Olympische Goldmedaille in Tokio für Österreich durch Anna Kiesenhofer im Strassenrennen der Frauen 🙂

Detail-Infos
https://veloclub-ratisbona.de/arber-radmarathon

 

Vorschau

Am kommenden Sonntag, den 01. August 2021 werden die Bayr. Meisterschaft der Amateure und die Deutsche Meisterschaft der U19 im Einzeitfahren in Treuchltingen ausgetragen. RTG ist mit einem Riesenteam am Start.

 

RTG / Radsport Gaimersheim
RTG@gmx.tm

Fotos: RTG, www.marathon-photos.com