Gran Fondo Il Lombardia, So-13 OKT 2019

RTG beendet 2019 in der Lombardei erfolgreich !


Cantù (ITA), am 17 OKT 2019 von T. Brunnegger //

RTG beendet die Radsport-Saison 2019 mit dem „Gran Fondo Il Lombardia“ in Italien erfolgreich, Werner Hügel klettert in die Top 10 seiner Klasse !

1 – Der Gran Fondo
Am Sonntag, den 13. Oktober 2019 nahm das Radsport Team des TSV Gaimersheim (RTG) mit 4 Mann am „Gran Fondo Il Lombardia“ in Cantù (Provinz Como) erfolgreich teil. Für RTG waren Hans Hofmann, Werner Hügel, Johannes Stahr und Thomas Brunnegger am Start. Der Radmarathon fand am Sonntag nach dem Profi-Rennen Il Lombardia statt. Das war schon im März in Siena beim Gran Fondo Strade Bianche der Fall, wo RTG mit 12 Mann im Rennen war.
Herzstück waren die beiden legendären Anstiege „Muro di Sormano“ und „Madonna del Ghisallo“, wie sie auch von den Profis befahren wurden. Die Muro stellte eine besondere Herausforderung dar, denn auf 1,9km waren 305 Höhenmeter mit einer Durchschnittssteigung von 16% zu überwinden, der steilste Abschnitt wies 27% Steigung auf, vergleichbar nur mit dem gefürchteten Blumenberg – “Monte Fiori“ 🙂 – in Eichstätt. Die Muro hatten wir schon am Samstag besichtigt, aber es war am Sonntag trotzdem sehr schwer: auf diesem brutalen Anstieg war die Geschwindigkeit nur einstellig. Meine Übersetzung mit dem 28er hinten hatte gerade so gereicht … Der Ghisallo war im Vergleich dazu relativ leicht. Sehr schön, dass Hans, Johannes und Brunni gemeinsam in einer Gruppe vom Gipfel der Muro bis ins Ziel nach Cantu gefahren sind. Astrid war ein bissal vor uns, Werner a bissal hinter uns.

Am Ende konnten alle RTG Starter das Rennen nach gut 3,5 Stunden für die 110km lange Strecke erfolgreich benden, Werner Hügel kletterte mit Platz 7 in die Top 10 seiner Klasse. Hans, Johannes und Brunni fuhren zeitgleich auf den Plätzen 126, 127 und 128 über die Linie. Für das Ergebniss ist nach dem italienischen FCI Reglement die race time ausschlaggebend (diese lief mit dem Startschuss  um 07:30h los), wir hatten aufgrund unserer hohen Startnummern rund 5 Minuten verloren. Aber egal: das was schon besser als wie bei der Strade Bianche in Siena, wo wir so 15 Minuten verloren hatten.

Herzliche Gratulation an Astrid Schartmüller, Team Alpilatte zum Sieg bei den Frauen !

Links
Veranstalter
http://gfilombardia.it/en/

Ergebnisse
https://www.endu.net/en/events/gran-fondo-il-lombardia/resultsg

 

2 – Das Profi-Rennen
Il Lombardia, die Lombardei-Rundfahrt (ehemals Giro di Lombardia) der Profis am Samstag, 12 Oktober über 244km von Bergamo nach Como gewann der Niederländer Bauke Mollema (TREK-Segafredo) vor dem spanischen ex-Weltmeister Alejandro Valverde  (Movistar) und dem kolumbianischen Tour de France Sieger Egan Bernal (Ineos). Der französische Vorjahressieger Thibaut Pinot war nicht am Start. Die Favoriten Primoz Roglic (SLO, Jumbo-Visma) und Vincenzo Nibali (ITA, Bahrain-Merida) konnten nicht in die Entscheidung um den Sieg eingreifen. Emanuel Buchmann (BORA-hansgrohe) belegte nach einer Attacke nach der Muro den hervorragenden achten Platz. Die Lombardei-Rundfahrt ist eines von fünf Radsport-Monumenten. Dazu zählen die großen Klassiker Milano-San Remo (ITA) , die Flandern-Rundfahrt (BEL), Paris-Roubaix (FRA) und Liege-Bastogne-Liege (BEL). RTG war in den letzten Jahren praktisch bei allen am Start, nur San Remo und LBL fehlen uns noch. Mal sehen, was 2020 für uns bringt …
RTG war live an der Muro di Sormano als Zuschauer inmitten Tausender begeisterter Tifosi am Geschehen um zu sehen, dass an diesem Berg auch die Besten der Welt hart kämpfen müssen.

Link:
http://www.ilombardia.it/en/

STRAVA: Muro di Sormano
https://www.strava.com/segments/662618
Den KOM hat Vincenzo Nibali in 8:12min (12,4km/h) aus dem Jahre 2018, ich hab 12:31 (8,2km/h) gebraucht.

 

3 – Conclusion
Ein sehr schönes und schweres Rennen mit italienischem Flair in einer sehr schönen Gegend. Für RTG war es ein würdiger Abschluss der Radsport-Saison 2019, nachdem wir im März mit der “Strade” ins Jahr gestartet waren.
Wir wollen nicht zuviel verraten, aber den einen oder anderen Klassiker werden wir sicher auch 2020 wieder unter Räder nehmen …

 

Servus / saluti 🙂
Brunni
RTG@gmx.tm

 

Fotos: RTG, www.sportograf.com, RCS sport