Ötztaler Radmarathon-Rennbericht, So-01 SEP 2019

Der Rekord-Ötztaler 2019 !

 

Sölden (Tirol, Österreich) / Gaimersheim, am 05 SEP 2019, von Brunni /
10 Starter vom Radsport Team Gaimersheim (RTG) beenden den Ötztaler Radmarathon 2019 erfolgreich ! Markus Meyer ist mit 7h43min unser Schnellster. Matthias Nothegger (AUT) gewinnt mit einer neuen Rekordzeit von 6h47min.
Der “Ötzi” mit Start und Ziel im Tiroler Wintersportort Sölden gilt als “der” Radmarathon schlechthin in der Radsportszene. Auf 238km sind 5500 Höhenmeter (offizielle Angaben des Veranstalters) mit den 4 Alpenpässen Kühtai (2020m), Brenner (1377m) in Tirol, sowie Jaufenpass (passo Giovo, 2090m) und Timmelsjoch (passo Rombo, 2509m) in Südtirol zu überwinden. Vor allem der letzte Berg, das Timmelsjoch wird von vielen gefürchtet (29km bergauf mit 1800 Höhenmeter) …


Das Radsport Team Gaimersheim – RTG war dieses Jahr mit 1 Dame und 11 Mann im Starterfeld der 4000 Rennfahrer (mehr dürfen nicht starten) vertreten. Einen Startplatz zu ergattern ist schon ein Erfolg (150 bis 200€ sind dafür nötig). Die meisten von uns waren “Wiederholungstäter” und wollten ihre persönlichen Bestzeiten (unter 8h, unter 9h oder unter 10h) verbessern, andere waren das erste Mal am Start mit dem Ziel den Radmarathon zu finishen, was beim Ötztaler ein Riesenerfolg ist und mit dem Erhalt eines “echten” Finisher-Trikots ausgezeichnet wird.
Der Ötztaler 2019 war gekennzeichnet durch ein hochkarätiges Starterfeld. Das Rennen war bei hervorragendem Wetter sehr schnell. Praktisch alle RTG Starter haben das ersehnte Ziel in Sölden erreicht, nur Christian muss nach einem Sturz in Innsbruck aussteigen. Er erleidet zum Glück keine schwere Verletzung, aber eine kaputte Gabel zwingt ihn zur Aufgabe. Markus ist mit 7h43min unser Schnellster, gefolgt von Günter (nur knapp über der magischen 8 Stunden-Schallmauer), Bernhard und Thomas. Maximilian beendet seinen ersten Ötzi erfolgreich.

Unsere erfolgreichen Finisher (Platzierung in der Klasse):
Meyer Markus: 7h43min, P51 *
Gartner Günter: 8h07min, P14
Tratz Bernhard: 8h26min, P203

Gabler Thomas:  8h27min, P137
Wolf Rainer: 9h40min, P682
Riepl Matthias: 9h41min, P389
Schlögl Winfried: 10h09min, P918

Gloger Christian: 12h33min, P1057
Gloger Maximilian: 12h33min, P626

Liepold Judith: 12h07min, P27
Kumpfe Christian: DNF (Sturz)
Bayerlein Stefan: DNS (nicht gestartet)

 

Die Sieger
Es gewann der Vorarlberger Matthias Nothegger in 6h47min vor den Italienern de Marchi und Elettrico (Sieger beim Maratona und Charly Gaul 2019). Bei den Damen gewann erstmals Christine Rausch (GER) vor Ils van der Moeren (BEL) und Vorjahressiegerin Laila Orenos (SUI).
Herzliche Gratulation an alle Gewinner und alle Finisher !

 

Veranstalter
https://www.oetztaler-radmarathon.com/de

Ergebnisse
https://services.datasport.com/2019/velo/oetztaler/

TV Bericht
https://www.youtube.com/watch?v=Q73N-oa1F3o

Live Stream
https://www.youtube.com/watch?v=VgUxABmXESA


Ausblick Ötztal

Der Ötztaler 2020 findet am Sonntag, 30 August statt !

Ausblick RTG:
Die Radsportsaison 2019 ist noch nicht zu Ende. RTG wird beim KOTL (King of the Lake) am Attersee in Österrreich und bei Il Lombardia, der Lombardei-Rundfahrt in Italien am Start sein.

 

For RTG
Brunni