Sprintrennen am Volksfest 2019

Auf zwei Rädern über die Tartanbahn

Spannende Duelle und kreative Wege, 100m auf dem Fahrrad zu absolvieren, das gab es heute, Sonntag, den 18.8.2019 auf der Xaver-Ernst-Sportanlage zu sehen. Mit über 90 Startern, davon 30 Kinder waren alle Klassen stark besetzt.

Alle Kinder erhielten im Ziel eine Teilnehmerurkunde sowie neben dem Getränkegutschein ein kleines Schmankerl, um die Kohlenhydratspeicher nach den harten und spannenden 100m wieder aufzufüllen.

In der Jedermannklasse hatte die Jury kein leichtes Spiel, die zum Teil sehr kreativen Fahrten sauber gegeneinander zu bewerten. Neben Fahrern, die freihändig Schnupftabak zu sich nahmen über ein Dreiergespann, das gleichzeitig auf einem Rad unterwegs war bis zu einem zur Kutsche umgebauten Radl samt Pferd und Kutscher gab es allerhand zu sehen. Hier wurden die besten FahrerInnen im Festzelt geehrt.

In der Eliteklasse ging es heiß her. Mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von um die 45km/h absolvierten die Fahrer die schnelle Runde und es wurde meist ab den ersten Metern taktiert. Im Sprint wurden Geschwindigkeiten über 50 km/h erreicht. Über mehrere Finalläufe konnten auch hier die Besten ermittelt werden. Besonders erfreulich war, dass unser Nachwuchstalent Shayan Krannich auf den zweiten Platz fuhr während unser zweiter Jugendfahrer Paul Münnighoff das kleine Finale gewann und somit Platz 5 erreichte.

Hier sämtliche Ergebnisse (ohne Gewähr auf Richtigkeit. Bei Fehlern bitte Mail an radsport.gaimersheim(at)googlemail.com)
Jedermann Damen:
1. Julia Trini
2. Juliane Uxa
3. Pia Hackner
Jedermann Herren:
1. Sebastian Bartsch
1. Simon Gelbmann
2. Volnhals Markus
2. Reinhard Schiebel
Elite Damen:
1. Eva Ferstl
2. Elisabeth Schmidtner
3. Ilse Kunz
Elite Herren:
1. Matthias Meier
2. Shayan Krannich
3. Alexander Geith

Zu guter Letzt möchten wir uns noch ausdrücklich bei der Fußballabteilung des TSV Gaimersheim für die hervorragende Unterstützung vor und während der Veranstaltung sowie beim Gremium der Gaimersheimer Vereine, v.a. in Person von Günther Bernhard bedanken.

Der Link zu den Fotos folgt in den folgenden Tagen.

Auf ein Neues in 2020.

Alexander Geith

Fotos by Andreas Hartmann, Guido Günther und Alexander Geith