3 Länder-Giro, Nauders, So-30 JUN 2019

3x RTG beim 3 Länder-Giro !


Nauders (AUT) / Gaimersheim, am 01 JUL, von Sven //

Das Radsport Team Gaimersheim (RTG) war beim sehr beliebten “3 Länder-Giro” in Nauders in Tirol am Start: Sven, Christian und Matthias. Der Radmarathon führt durch 3 Länder: Österreich, Südtirol bzw. Italien und Schweiz. Highlight ist das berühmte Stilfser Joch (passo dello Stelvio), 2760m hoch mit seinen 48 Kehren von Prad ausgehend. Weitere Berge sind der Reschenpass direkt nach dem Start, der Umbrail (in der Abfahrt vom Stilfser), Ofenpass und Ova Spina in der Schweiz, sowie die Norbertshöhe kurz vor dem Ziel.

 

Jungfräulich und völlig tiefenentspannt traten wir, Christian Kumpfe und ich, Sven Schwabenthal die Anreise nach Nauders zum 3 Länder-Giro am 31.06.2019 an. Ankunft im Hotel, Abholung der Startnummern und einem 5-Gänge Abendmenü versuchten wir etwas Schlaf für das morgige Rennen zu finden, was aber durch die Hitze nicht so einfach war.
Nach einer gefühlten schlaflosen Nacht machten wir uns um 6 Uhr auf zum Start. Als „Frischlinge“ am Giro mussten wir aus Block 4 starten, konnten uns aber seitlich doch zum Glück weit vorne einreihen. Pünktlich, mit Musik von ACDC, fiel der Startschuss um 6:30h mit Ausblick auf einen sehr sonnigen und heißen Renntag. Erstaunlich war aber der Bekanntheitsgrad unseres Vereins! Schon von Start ab sind wir stets positiv angesprochen worden. Dabei fielen Worte wie „Schön die Gaimersheimer sind auch wieder dabei !” Ohne große persönliche Ziele rollten wir also um den Reschensee in Richtung ersten Anstieg Stilferjoch mit seinen 48 Kehren (25km bergauf am Stück). Oben angekommen und aufgetankt an der Labestation ging es weiter mit einer rasanten Abfahrt über den Umbrailpass ins schweizerische Münstertal. Nach ca. 80 km erwartete uns schon der zweite Anstieg, der sogenannte Ofenpass mit seinen 800 Höhenmetern, der stark am „Körnervorrat“ nagte. Danach ging es weitere 60 km über das wunderschöne und flachere Engadin, das aber mit Spitzentemperaturen bis zu 40° auf uns wartete und uns zum letzten Anstieg führte. Kurz vor dem Ziel in Nauders schlug der die Norbeitshöhe mit den letzten 400 Höhenmetern ins Gemüt und saugte auch die letzten „Körner“ aus dem Körper. Nach der Kuppe ging es ca. 1km lang bergab nach Nauders ins Ziel ! So standen zum Schluss 165km und 3600HM auf der Uhr !
Nach Abgabe der Startnummern, Empfang des Teilnehmergeschenkes (3LG- Trikot) und nach einer ausgiebigen Dusche machten wir uns wieder auf den Heimweg. Wir ahnten nicht, dass uns die beschwerlichste Etappe mit etlichen Staus und einer Vollsperrung noch bevorstehen würde …

 

Persönliches Fazit von Sven:
Der 3LG, mit den 3.000 Teilnehmern, dem tollen Panorama, der herrlichen Landschaft und der wunderbaren Streckenführung, gehört er wahrscheinlich zu den schönsten Radmarathons ! Auch wenn ich persönlich am letzten Anstieg lieber sterben wollte, wenn man durchs Ziel fährt ist das einfach „ne geile Sache“.

 

Ergebnisse RTG:
Riepl Matthias 6:34:38
Kumpfe Christian 7:31:18
Schwabenthal Sven 7:44:44

 

Sieger
Damen: Jalowi Annett 5:57:20
Herren: Kirchmaier Stefan 5:01:25

https://www.dreilaendergiro.at/de/Dein-Dreilaendergiro/Ergebnislisten

 


Veranstalter
https://www.dreilaendergiro.at/de

Im Rahmen der Radsport Tage in Nauders fand auch das RATA, das Race Across The Alps mit Start und Ziel in Nauders, sowie vor einer Wocher der Kaunertaler Gletscherkaiser statt.

 

For RTG
Sven (+ Brunni)
RTG@gmx.tm

Fotos: RTG: Christian + Sven