Triathlon Ingolstadt 2019 – Gute Platzierungen für die Wittmann Brüder

Platz 4 und 11 beim Triathlon Ingolstadt über die Mitteldistanz

Wie jedes Jahr ist der Triathlon Ingolstadt ein ganz besonderer Wettkampf für uns. Zum einen findet dieser sozusagen auf unseren Trainingsstrecken statt, zum anderen ist die Stimmung durch Freunde und Bekannte immer ein Highlight.

Am Sonntag den 26.05.2019 fiel der Startschuss um 8:00 Uhr. Die Bedingungen konnten kaum besser sein. Die Wassertemperatur lag bei 17°C und die Wetterprognose verhieß sonnige 21°C.
Von Anfang an wollten wir uns nicht verstecken und versuchten uns schon beim Schwimmen in eine gute Ausgangslage zu bringen. Wie gewohnt sind die ersten 400m zur Boje hart umkämpft. Danach hat sich das Feld etwas geordnet und wir konnten uns ebenfalls in der Verfolgergruppe sehr gut halten. Nico kam nach nur 29:28 Minuten aus dem Wasser. Andi fand leider keinen guten Rhythmus, schwamm die 1,9km dennoch in 31 Minuten. Auf dem Rad wollten wir den Anschluss zur Spitze wiederherstellen und mussten deshalb viel investieren. Step by Step konnten wir uns vorarbeiten, sodass Nico nach 20km schon auf Platz 6 lag. Leider war nach vorne und nach hinten jeweils ein Abstand von 2 Minuten. Somit konnte er den mentalen und aerodynamischen Vorteil, der definitiv auch bei den 12m Abstand vorliegt, einer Gruppe nicht nutzen. Dadurch musste Nico über die vollen 87km als Einzelkämpfer sich durchschlagen und dem entsprechend viel Energie aufbringen.
Nach 2:10 Stunden (Ø40km/h) auf dem Rad wechselten wir auf die Laufstrecke. In der Wechselzone rückte Nico dem 5.Platzierten schon näher, welchen er dann auf der Laufstrecke nach 2km überholte. Die abschließenden 20,2km um den Baggersee wollten wir eher defensiv beginnen und nach Möglichkeit auf den letzten 2 Runden das Tempo nochmals anziehen. Leider machte sich bei beiden der harte Bikesplit bemerkbar, sodass die Beine einfach nicht mehr schneller konnten. Dennoch gelang es Andi sich auf Platz 11 in der Gesamtwertung vorzuarbeiten. Nico kam nach nur 4:04:55 Stunden auf Platz 4 Gesamt und Platz 1 in der Altersklasse M25 ins Ziel.
Mit dem Verlauf des Wettkampfes sind wir trotzdem nicht 100% zufrieden, da uns noch die ein oder andere Baustelle aufgezeigt wurde. An diesen werden wir aber definitiv in den nächsten 6 Wochen bis zur Challenge Roth hart arbeiten. Dennoch war es ein sehr positiver und richtungsweisender Wettkampf. Die Formkurve stimmt und darauf kann aufgebaut werden.

Wir möchten uns noch bei den Helfern und Organisatoren für einen perfekten Ablauf bedanken. Außerdem wäre der Sport ohne den Zuschauern, Freunden und Bekannten an der Strecke nur halb so schön. Danke dafür!

Sportliche Grüße
Nico & Andi