Tech-Blog #4: Race Shield

In diesem Leben wird aus mir kein Rennfahrer mehr. Trotzdem kannich mich trotzdem für das schnell fahren begeistern. Aus dem Grund gibt’s Zubehör nicht nur fürs Graveln, sondern auch für die Straße. Der erste Ableger der “AeroGear” Serie ist das Race Shield.

Denn auch wenn ich mittlerweile eine ganz passable Lösung für die Befestigung der Startnummern am Lenker gefunden habe, so hat die Montage mich seit jeher genervt. Irgendwie war die Tachohalterung immer im Weg. Schnell, einfach zu montieren und universell einsetzbar. So sollte die Lösung sein. Da jeder Lenker, Vorbau und Tachohalter irgendwie anders aussieht, kam mir die Idee die Startnummer direkt am Tacho zu befestigen. So kann ich problemlos zwischen den Rädern wechseln und gefühlt fährt doch fast jeder mit einem Garmin-Gerät durch die Gegend.
Das RaceShield verfügt über einen Hohlraum für den Transponder wie ihn DataSport nutzt. Gehalten wird die Startnummer über leistungstarke Neodym-Magnete, die Befestigung am Tacho erfolgt über einen O-Ring.

In den Frühjahrsklassikern erprobt das Factory Developement Team verschiedene Geometrien und Magnetstärken. Anschließend sind Halter
und Buttons in verschiedenen Farben und Sprüchen verfügbar 🙂
Man kann die Buttons übrigens auch zum Befestigen der Rückennummer
verwenden. Für den Fall, dass man die Trikottaschen nicht mit der Sicherheitsnadeln zerfleddern möchte…