RTG: Radsport Technik Gaimersheim?

Offseason? Upgrade-Season!

In der Nebensaison hat man ja Zeit sich um Sachen zu kümmern für die man im Sommer einfach keine Zeit hat. Züge wechseln, neue Teile verbauen oder am besten gleich ein neues Rad kaufen. In meinem Fall wurde ein 3D-Drucker angeschafft. Jetzt kann ich den ganzen Blödsinn der in meinem Kopf rumspukt endlich in die Realität umsetzen. Und damit es im Blog nicht all zu langweilig wird gibt es ein paar Beiträge dazu 🙂

Den Auftakt macht der Fun-Speedo!

Ich hab mich natürlich auch der Nachwuchsförderung verschrieben. Und damit bei meinem Neffen nichts schief geht, fange ich ganz ganz früh an. Er soll lernen, dass es beim Radfahren ausschließlich um das Erreichen der Höchstgeschwindigkeit geht. Und zwar immer!
Zeit, dass er seinen eigenen Tacho bekommt. Allerdings ist er erst drei Jahre alt und fährt nicht Specialized sondern Puky. Damit das funktioniert habe ich mir eine Tierdarstellung ausgedacht. Also je schneller desto andere Tiere:

Betrieben wird das ganze durch einen Arduino Microcontroller, einem UBox GPS-Modul und einem LiPo-Akku. Durch das GPS-Modul kann das Gerät auch die Entfernung von Zuhause und den Sonnenuntergang berechnen, also wenn es Zeit wird heimzugehen. Wie beim Mittwochstraining: Gefahren wird immer bis es dunkel ist. Die Referenzgeschwindigkeit für den Gepard steigt mit jedem Jahr das er älter wird automatisch an. Radfahren wird also nie leichter, man wird nur schneller 😉

Was Elektronik angeht musste ich ganz schön Lehrgeld zahlen. Und da es mit Heiligabend eine harte Deadline gab, kam vorher noch echte Panik auf. Aber es wurden rechtzeitig alle Bugs gefixt und der Gepard wurde auch eingefahren.
Ende gut, alles gut.
(Auch wenn die Mama von dem Gerät jetzt nicht so begeistert war, von der Oma ganz zu schweigen…)

Ingolstadt , 03.01.
Stefan,