RTG Rennbericht: Altmühltaler Strassenpreis in Attenzell, So-06 Mai

2x Blech im Altmühltal !

Attenzell/Gaimersheim, 07. Mai 2018, Brunni /

Am Sonntag, 06 Mai wurde bereits zum zweiten Mal die Bayrische Landesmeisterschaft Strasse im Rahmen des Altmühltaler Strassenpreis in Attenzell ausgetragen.
Die besten Amateure Bayerns waren auf dem sehr selektiven Kurs über 15km im Altmühltal im Einsatz: Von Attenzell ging es nach Schelldorf, weiter über Böhmfeld nach Schambach, wo der Schlussanstieg Richtung Ziel nach Attenzell zu bezwingen war. Der Kurs ist NIE flach und sehr kräftezehrend. Das Hauptrennen der Elite Klasse war über 7 Runden / 105km angesetzt. 
Alle Details gibt’s hier: http://www.altmuehltaler-strassenpreis.de


1 – Das Team

Das Radsport Team des TSV Gaimersheim (RTG) war mit einem Rekordteam im neuen Trikot made by Biehler in Germany am Start und praktisch in jeder Klasse vertreten. Nach den Erfolgen bei der Bayr. Zeitfahrmeisterschaft am 01. Mai (wir haben berichtet) für Mando Böhm und Jürgen Böhm und Alexander Geiths Sieg in Landshut waren wir auch für unseren “Heim GP” sehr optimistisch.  Wir waren besonders froh über den Start von Katja Ulbrich in der Damen-Klasse und möchten sie herzlich im RTG begrüßen. Folgende Rennfahrer waren für RTG am Start:
Hobby – 2 Runden
Münnighoff Paul, Nienhold Marcel, Riepl Matthias
Damen – 4 Runden
Ulbrich Katja
KT/ABC – 7 Runden
Geith Alexander,  Gawlik Patrick, Wolf Anton,  Rebel Jens
SEN2, SEN3, SEN4 – 5 Runden
Baacke Swen Uwe, Böhm Jürgen, Brunnegger Thomas, Hofmann Johann,  Tratz Bernhard, Kopold Thomas
Hügel Werner, Frank Jürgen, Böhm Manfred

 

2 – Das Rennen
Am Ende gab es 2x Blech für uns :-(.
Werner Hügel (SEN3) und Mando Böhm (SEN4) fahren mit Platz 4 knapp am Stockerl vorbei. Platz 6 für Katja Ulbrich in ihrem ersten Rennen für RTG, Platz 8 für Markus Meyer in der Klasse SEN2 ! Absolute Top Platzierungen in den hochklassigen Rennen auf dem super schweren Kurs, aber bei der “Bayrischen Landesmeisterschaft” will halt jeder aufs Stockerl, sowie bei WM oder Olympia. Viel Arbeit, gutes Spiel, aber wenig Lohn, dass hatten wir ja schon mal diese Woche … mit den Bayern in Madrid …
Besonders das Elite Rennen mit den großen Jungs den Klassen KT/ABC war auf einem besonders hohen Level. So wurde die erste Runde in 20min 30sec absolviert, das entspricht einem Schnitt von fast 44km/h !!! Den Schlussanstieg von Schambach nach Attenzell fuhren die Chefs unter 3min ! Zum Vergleich: im Training braucht man für die Runde gut 30min. Das sind Jetzt nackte Zahlen, aber man sollte mal a bisserl Gefühl kriegen, wie schnell Herrn da wirklich unterwegs sind …
Alex brachte es mit seinem STRAVA comment  auf den Punkt: DNF 🙁 *, aber besser als wie DNS 🙂 **
Herzliche Gratulation an die neuen Bayr. Meister Carolin Dietmann und Tobias Erler (Siegerzeit 2h32min für 105km, das sind 41,5km/h), beide RSC Kempten !

3 – Links
Donaukurier, Vorschau:

http://www.donaukurier.de/sport/lokalsport/ingolstadt/Fruehjahrsklassiker-in-Attenzell;art1721,3764491

Donaukurier, Rennbericht:
http://www.donaukurier.de/sport/lokalsport/ingolstadt/Triumph-der-Favoriten;art1721,3766677

Ergebnisse:
https://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&menuid=408&ID_Veranstaltung=30357&mode=erg_detail


4 – Conclusion

Das Rennen war von Johannes Pfaff und seinem Helferteam vom RSC Ingolstadt und Radsport Team Gaimersheim wie immer hervorragend organisiert und sportlich auf höchstem Niveau, der selektive Kurs erforderte höchste Anstrengung und so manche Opfer, es gab aber gottlob keine schweren Stürze.
Vielen Dank an alle Mitwirkenden für das tolle Radsport Event im Altmühltal !


For RTG

Brunni
RTG@gmx.tm

PS: Hoffe, dass wir noch weitere Fotos nachreichen können …

 

* DNF … Did Not Finish = nicht beendet
** DNS … Did Not Start = nicht gestartet