RTG Rennbericht: Dachauer Bergkriterium, Di-15 AUG 2017

a schware Partie am Feiertag!


Dachau / Gaimersheim, 17 Aug 2017, von Brunni


Traditionell richtet der SOLI Dachau e. V. am Feiertag “Maria Himmelfahrt”, dem 15. August das hochklassige “Dachauer Bergkriterium” aus. Ein absoluter Klassiker im bayrischen Radsportkalender. In der Vergangenheit waren bekannte Radprofis wie der Schweizer Bruno Risi oder der Deutsche Björn Thurau am Start. Bekannt ist die Veranstaltung auch durch die grossartige Stimmung im Rahmen des Dachauer Volksfestes und das gefürchtete Kopfsteinpflaster.


1 – Rennen SEN 2/3/4

Das Radsport Team Gaimersheim ist dieses Jahr mit “nur” 2 Mann am Start:
* Thomas Kopold
* Thomas Brunnegger
Wir beide sind mit unserer Statur nicht unbedingt die Spezialisten für ein derartiges Rennen, aber egal, es zählt der Olympische Gedanke. Unsere Gaimersheimer Favoriten Werner Hügel (Vorjahressieger in Dachau) und Manne Böhm (Sturz in Dresden am letzten Sonntag) sind leider verletzungsbedingt nicht am Start.

Möchten hiermit beiden die besten Genesungswünsche übermitteln !

Unser Rennen ist über 24 Runden a 1,375km, in Summe 33km angesetzt. SEN4 und SEN3 starten mit Vorgabe, es gibt eine gemeinsame Wertung aller Klassen, es zählt der Zieleinlauf, Wertungsrunden eines Kriteriums gibt es nicht. Start und Ziel sind am Rathaus an der höchsten Stelle des Kurses, dessen Herzstueck der gut 600m lange Anstieg auf Kopfsteinpflaster Richtung Ziel ist. Direkt daran schließt sich eine Abfahrt auf Kopfsteinpflaster an, an deren Ende ein kurzes Flachstück auf Asphalt folgt. Schaut auf dem Papier leicht aus: “nur 33km”, soweit, so gut…
Thomas und ich nehmen im letzten Drittel des Feldes Aufstellung. Direkt nach dem Startschuss geht’s aber mit Vollgas los. Klar, die SEN 2 wollen möglichst schnell die Vorgabe von SEN 3 und SEN 4 wettmachen. Die ersten Runden sind für mich die Hölle, immer am Anschlag: im Flachen, bergauf und auch bergab. Leider verliere ich den Anschluss ans Feld. Ich kann machen was ich will, aber es reicht nicht. Finde anfangs meist die falsche Linie und fahre wohl durch jedes Schlagloch. Egal, ich fahr Vollgas weiter. Und das macht heute richtig Spass: Obwohl ich alleine meine Runden drehe, werde ich vom Publikum angefeuert. Sensationell ! Da kann ich ja gar nicht aussteigen und setz mir als kleines persönliches Ziel das Rennen zumindest zu beenden. 10 Runden vor Schluss werde ich von einer Gruppe überrundet, die gar nicht sooo schnell ist. Ich schließe mich der Gruppe an, kann im Windschatten einige Körner sparen, beteilige mich auch an der Führungsarbeit und schon gibt’s die Glocke für die letzte Runde. So erreiche ich kaputt, aber glücklich das Ziel mit 2 Runden Rückstand auf den Sieger. Das ergibt Platz 27, Thomas beendet das Rennen auch erfolgreich auf Platz 29.
Im Ziel gibt’s dann für Alle ein Erdinger alkoholfrei zur Kühlung der heiß gelaufenen Motoren. Die Temperaturen waren während dem Rennen auf 32Grad geklettert.


2 – Rennen ELITE KT/A/B/C

Im Hauptrennen über 44 Runden – 60,5km (Wertungsrunden alle 4 Runden) sind alle Schnellen aus Bayern am Start: Kempten, Team Hermann, Irschenberg, dazu die östereichischen Teams Vorarlberg, Tirol, WSA Greenlife ….nur unser Jens muß nach überstandener Krankheit kurzfristig absagen. Sehr schade, aber vernünftig.


3 – Veranstalter

http://www.soli-dachau.de/


4 – Ergebnisse

Sieger SEN 2/3/4: Stefan Steiner vor Markus Swassek, Team Baier Landshut
Sieger KT/A/B/C: Tobias Erler, Kempten.
https://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&ID_Veranstaltung=28929&mode=erg_detail


5 – Conclusion

Ein Super Event: kurz, aber hart. Grossartige Stimmung mit einem tollen Publikum, schwere Strecke, kurze Anreise und nur 10€ Nenngeld, dazu Freibier im Ziel 🙂 Was will man mehr ?
Kann ich jedem Rennfahrer nur wärmstens empfehlen !

Ich komme 2018 wieder, dann hoffentlich mit frischeren Beinen….

 

DANKE !
Vielen Dank an die Gaimersheimer Fans Eva, Katharina, Johanna und Boris fürs Anfeuern ! Vielen Dank an Katharina für die tollen Actions Fotos !

 

For RTG
Brunni
RTG@gmx.tm