Erstes Liga-Rennen der Triathleten der SG Geisenfeld Gaimersheim

Nicht in voller Stärke, aber dafür umso motivierter, startete die "SG Geisenfeld Gaimersheim", die für die Ligateilnahme in 2017 aus dem TriTeam des TSV Gaimersheim hervorgegangen ist, am Samstag beim ersten Triathlon der Landesliga Süd in Ottobeuren. Nach den 1,5km Schwimmen bei leichtem Wellengang im Attenhausener Baggersee wartete die größte Herausforderung des Tages beim Rad-Split: Der 40km-Kurs war mit einigen knackigen Anstiegen garniert. Außerdem forderte der starke Wind mit heftigen Böen nicht nur auf den Abfahren bei Geschwindigkeiten von über 90km/h auf den seitenwindanfälligen Aerobikes volle Konzentration, sondern kostete auch viele Körner. Der abschließende 10km-Lauf rund um die Benediktinerabtei in Ottobeuren war dann mit seinen vielen Ecken, Wendepunkten, Anstiegen und der Vorbelastung auf dem Rad alles andere als ein Spaziergang. Die tolle Kulisse und die vielen Zuschauer und Supporter sorgten jedoch für die nötige Extra-Motivation.
In dem aus 20 Teams bestehenden und am Samstag 73-Mann starken Starterfeld konnte sich die SG mit den Einzelleistungen von Olaf Borsutzky (Platz 10), Thomas Knodt (Platz 19) und Stephan Becker (Platz 65) auf Platz 10 einordnen.