Trainingslager Mallorca

2:30 Uhr Donnerstag Morgen: Es ist kalt, nieselt und man will nicht wirklich aus dem Bett. Die große Motivation sind Bilder aus Mallorca mit Kaffee, Kuchen und Sonnenschein, die Tom und die Kelheimer Freunde nach Ihrer Anreise am Mittwoch geschickt haben. Also los geht’s, ab in den Flieger und „Hallo Mallorca, Hallo Ballermann 6“. Anders, als von Kollegen, Freunden und Familie vermutet, werden die Trinkflaschen mit Wasser und nicht mit Bier befüllt. Nach der längeren Radverleihsuche sind die Räder auch bereit und es kann gleich losgehen.

Treffpunkt zum Mittag mit Tom und dem Kelheimer Star-Ensemble um Dominik und Matthias (alias Simon Geschke) ist Petra. Der Weg dorthin ist ein purer Genuss. Trocken, 21°C und Sonnenschein. Das schlechte Wetter in Deutschland ist schnell vergessen und das frühe Aufstehen hat sich absolut gelohnt. Die ersten Tage werden mit längeren, flachen Fahrten verbracht. Oberstes Gebot: Sonnencreme nicht vergessen und alles für die Grundlage. Das Wetter gestaltet sich die ganze Woche über als perfekt. Als Montagabend Mark dazu stößt, ist das Wolfsrudel komplett und das Tempo wird gleich angezogen. (Immerhin hatte Mark ja noch frische Beine ;-P ).

Langsam wird das Höhenprofil immer welliger, ehe es am Donnerstag zur Königsetappe geht. Mit dem Bus nach Alcudia und dann über die Berge zurück zum Hotel. Knapp 3000 Hm und eine wunderschöne Abfahrt (und harter Anstieg) nach Sa Calobra sind das Ergebnis. Anschließend werden die nächsten Tage weiter erfolgreich trainiert, ehe das Trainingslager gegen Sonntag sein Ende findet. Gute 1000 km konnten so gesammelt werden. Soweit zum seriösen Teil der Veranstaltung…

 

Natürlich durfte auch das Abendprogramm „sportlich“ gefüllt werden. Bei längeren Abenden im Bierkönig mit tanzenden, rothaarigen Schönheiten oder gemütlichen Abenden beim Frank wurde sich topseriös auf den nächsten Trainingstag vorbereitet. Auch Theorien zum „Bielefelder Pils-Stübchen“ erheiterten die Abende.

Ein großer Dank an die super Trainingsgruppe und auf noch viele weitere Fahrten!
Team Mallorca