BMW 4er Mannschaftszeitfahren

Traditionell lädt die BMW Radsportgemeinschaft Ende September zum Firmenzeitfahren.

Die Rahmenbedingungen:
– Vier Fahrer
– 70 km, neun Runden auf der BMW Teststrecke in Aschheim
– die Strecke ist ein Oval mit kaum Steigung
– die schnellsten Vier gewinnen

Team Audi Connect:
– Ernst Roiger
– Winfried Forster
– Josef Weber
– Christian Schmidtner

Team Audi Elektronik:
– Niklas Finke
– Alex Geith
– Werner Hügel (Gastfahrer)
– Jürgen Böhm

Eigentlich ein Team vom TSV Gaimersheim 🙂
Info zum Gastfahrer: Jedes Team kann einen Gastfahrer einschreiben.


Zum Rennen:

Gemeldet waren 36 Teams, 34 sind gestartet und zwei sind ausgestiegen.
Gestartet wird in zwei Minuten Abständen, drei von einem Team müssen finishen.

Rennverlauf aus Sicht von Team Audi Elektronik:
Wir starteten um 11:36 und fanden schnell unseren Rhythmus von ca. 30 sec Führung.

Während der dritten Runde setzte Regen und Wind ein und somit war der angestrebte Schnitt von 48 km/h weg.

Das ging allen so und somit nicht entscheidend. Es dauerte nicht lang und es passierten die ersten Unfälle. Es erwischte die Siemens Jungs und Radsport Buchstaller.

Und hiermit fehlten die Favoriten um Fritz Buchstaller.

Die vor uns gestarteten BMW Radsport konnten wir überholen und dies ging so weiter.

Der RC Herzogenaurach um Dieter Terfrüchte und das Porsche Team rückte von hinten auf.

Auf der Teststrecke stellte sich das so dar:
Innen RC Herzogenaurach, Mitte wir, außen Porsche.

Das bedeutete für Porsche den längeren Weg außen und nach der zweite Kurve im Oval konnten sie nicht mehr folgen .

Wir setzten dem Spiel mit einer beherzten Fahrt in der vorletzten Runde ein Ende und gingen mit Schwung in die letzte Runde.

Mit einer Zeit von 1:29:13 und einem Schnitt von 47,07 km/h erreichten wir das Ziel.

Nochmals vielen Dank an meine Mitstreiter für die starke Leistung.

Der erste Platz der Firmenwertung ging an Krist.com (Versicherer), zweiter Platz an Mercedes und wir erreichten den 3. Platz.

Audi Connect um Ernst Roiger fuhren auf einen starken 8. Platz mit einer Zeit von 1:34:19 und einen Schnitt von 44,6 km/h.

Da sich hier auch Vereine messen können, gibt es auch eine Gesamtwertung und hier landeten wir auf dem 6. Platz.

Insgesamt ist das eine tolle Veranstaltung die BMW hier ermöglicht und nochmals herzlichen Dank.

Die offiziellen Fotos vom Event gibt es erst in ca. 10 Tagen und werden nachgereicht.

Hier noch ein Link zur Ergebnisliste:
http://www.bmw-radsport.de/rennen/vierer2015.pdf