Glocknerkönig – So, 07. Juni 2015

RTG 2015: Glocknerkönig, Bruck (Salzburg), Österreich

1 – Das Event
Nach dem Amade Radmarathon in Radstadt (Salzburg) im Mai stand mit dem Glocknerkönig das zweite Rennen für unser Radsport Team Gaimersheim (RTG) auf dem Jahresprogramm 2015. Traditionell findet dieser Klassiker (es war dieses Jahr die 20. Auflage) am ersten Juni Wochenende statt.

2 – Das Team
Wir waren mit folgenden Team Mitgliedern in Bruck am Start:

  1. Bernhard
  2. Alex
  3. Hias
  4. Wolfgang
  5. Jürgen
  6. Jens
  7. Markus
  8. Swen
  9. Stefan H.
  10. Steffen W.
  11. Thomas
  12. Brunni

Arthur musste leider verletzungsbedingt absagen, seine Startplatz hat Hias übernommen.

Kurzfristig müssen wir unsere Riesenmannschaft sogar auf 2 Teams aufteilen um in der Team Wertung teilnehmen zu können (Max. 6 pro Team, die 4 Schnellsten kommen in die Wertung). Wir rechnen uns gute Chancen auf eine Top Platzierung aus, nur gegen das Flachau-KTM-Racingteam Flachau mit HPO und Hannes werden wir wohl keine Chancen haben…

3 – Die Strecke
Gesamt 27km / 1690m
Start in Bruck / Glocknerstrasse auf 757m Seehöhe,
nach Fusch (805m) beginnt bei km10 der Anstieg
bei km14 dann die Mautstelle Ferleiten (1145m)
von hier 13km bis zum Ziel am Fuscher Törl in 2428m
ganz einfach: Immer bergauf !!!

4 – Das Rennen
Nach der Anreise am Samstag und einem gemeinsamen Abendessen sind alle im Team sehr optimistisch für den Sonntag. Das Wetter wird sehr schön und damit viel besser als wie im letzten Jahr sein.

Am Start sind alle Favoriten aus Österreich und Bayern vertreten: der regierende Glocknerkönig Andy Ortner, Klaus Steinkeller, HPO, Hannes Berndl. Bei Damen ist die Glocknerkönigin Nadja Prieling am Start.

Nach dem Start geht’s flach taleinwärts nach Fusch, wo das Rennen am Beginn der Grossglockner Hochalpenstrasse erst so richtig startet. Bis hier bin ich an der Spitze des Hauptfeldes, muss dann aber sehr bald einsehen, dass das Tempo der Besten bergauf nicht meiner Leistungsfähigkeit entspricht und so fahre ich meinen eigenen Speed. Swen, Jürgen und Markus stürmen unaufhaltsam an mir vorbei. Gut für die Team Wertung Smile Die werde ich wohl erst im Ziel wieder sehen…Sehr bald habe ich die Zwischenzeit an der Mautstelle Ferleiten erreicht. Hier wird auch eine Sprintwertung ausgefochten die HPO (Hans Peter Obwaller) gewinnt. Ich hab zudem Zeitpunkt exact 2min Rückstand.
Nachdem Schranken geht’s nur mehr steil bergauf: auf 13km sind über 1300HM zu überwinden, dh die Steigung ist immer über 10%! Meine Beine sind gut und ich finde einen guten Rhythmus. Gemeinsam mit Nadja und Simone geht’s nun Kehre um Kehre bergauf. Nach Piefkar (Verpflegung) und Hochmais (Halbzeit) erreiche ich Kehre 10. Irgendwann kann ich mich von den (vermeintlich) schnellsten Damen absetzen, weil ich meine pace halten kann und Bernhard schließt zu mir auf. Auf den letzten 2km ist das Ziel bereits zu sehen, ich will nochmals beschleunigen, aber es geht nix mehr. Der Fahrer will, aber der Motor kann nicht mehr. Schlussendlich erreiche ich erschöpft nach 1Std33min das Ziel auf P93 (P26 Klasse). Super !
Damit bin ich 3min schneller als wie 2014 und kann meine persönliche Glockner Bestzeit aus dem Jahre 2011 toppen.

Am Ende ist Swen mit 1Std24min der Schnellste von uns (P21 GES), vor Jürgen 1h28min (P45) und Markus 1h28min (P51), Bernhard 1h34min und meiner Wenigkeit. Damit schaffen wir es leider nicht aufs Stockerl der Teamwertung, machen mit Platz 4 aber immerhin die „Blecherne“ nach P6 in 2013 und P10 in 2014.
Unser Radsport Team Gaimersheim 2 belegt den hervorragenden P8.

Im Ziel bei gefühlten 25 Grad und Sonnenschein können wir das traumhafte Berg Panorama genießen und uns beim Foto shooting und beim Kaiserschmarrn Zeit lassen und uns über die erbrachten Leistung freuen.

5 – Die Sieger
Sieger der Teamwertung wird der RC Bike Shop Unken mit Ortner + Steinkeller vor Flachau-KTM-Racingteam mit HPO, Berndl und Frauenschuh. Alles wohlklingende Namen….

Die Sieger und Glocknerkönige 2015:
Herren: Andreas Ortner (1Std17min), Bayern vor Anton Palzer und Klaus Steinkeller.
Damen: Katrin Engelin aus der Schweiz (mit neuem Damen Rekord) vor Anna Kiesenhofer und Nadja Prieling.

Der Sieger fährt die 13km von der Mautstelle in 49min ! Rekord bei Österreich Rundfahrt ist 47min (C. Pfannberger, Österreich). Ich brauche 1h3min, Swen 55min.

6 – Links
Ergebnisse http://services.datasport.com/2015/velo/glocknerkoenig/
Details http://www.glocknerkoenig.com/
Fotos http://www.marathon-photos.com/scripts/home.py

7 – Conclusion
Das Wichtigste am Ende des Tages: Alle von uns sind gut hoch und auch wieder gut heruntergekommen.
Gratulation unserem kompletten Team zu den Super Zeiten !
Generell ein Super Event, wir werden 2016 wohl alle wieder kommen.

For RTG

Servus
Brunni